Home.

About

The girl..

Ich bin total unmotiviert. Fühle mich leer. Nicht depressiv, nicht traurig, einfach nur leer. Aber diese Leere ist fast noch schlimmer. Wenn ich so drüber nachdenke, geht es mir eigentlich schon lange so. Als ob alle Emotionen weg wären. In mir ist nichts als ein Meer aus Stille.

Eine Frage beschäftigt mich in letzter Zeit wieder mehr und mehr; wie wäre es wohl, zu sterben? Ich denke wieder daran, mich umzubringen. Tabletten, Alkohol, volle Badewanne, Ohnmacht, ersaufen. Nicht, weil's mir so schlecht geht. Ich habe einfach keine Lust zu leben. Wer weiß, vielleicht ist der Tod ja sogar schöner? Und wenn nicht, habe ich halt Pech. Dann weiß ich's jedenfalls.

Man, das klingt jetzt wieder total Emo-like. Also, ehm, nicht falsch verstehen. Ich bin weder depressiv, noch Borderliner, noch eins von diesen Mainstreamemoopfern, die denken, Ritzen und Suizid seien "cool". Mir ist einfach.. Naja. Langweilig. Und ich wüsste eigentlich keinen Grund, warum ich's nicht tun sollte.

______________
Lüge. Ich lüge mich selbst an. Ich kenne Gründe, warum ich's besser lassen sollte. Aber mich hat sowas bis jetzt eh kaum von Dingen abgehalten, die mich intressiert haben.

Gründe:

- ich würde mit einigen Menschen nicht mehr reden können.

- ich hätte keine Garantie, dass der Tod nicht genau so langweilig oder scheiße ist.

- .. Scheiße. Und schon fällt mir nichts mehr ein. Arm, nicht wahr?


Gründe die dafür sprechen:

- es wäre ein intressantes Experiment.

- ich glaube eigentlich, dass man nach dem Tod noch mit der Welt verbunden ist. Man wird nur nicht bemerkt. Von daher könnte ich einige Leute immer noch sehen.

- das Leben ödet mich an.

- ich habe nicht viel zu verlieren. (:

________________

Wow. Erbärmlich, nicht wahr?

14.5.09 04:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de